Startseite

Abkühlung für Katzen an heißen Tagen

Hier ein paar Tipps zur Abkühlung für Katzen bei sommerlicher Hitze:

Katzen stammen ja ursprünglich aus Wüstengegenden, darum sind die meisten Miezen Sonnenanbeter und genießen die Wärme.
Aber wenn das Thermometer zu sehr steigt, kann es sogar für unsere Samtpfoten beschwerlich werden.

Daher solltet ihr euren Katzen im Sommer nach Möglichkeit immer kühle Rückzugsorte und frisches Wasser anbieten.

Katzen verfügen nur über wenige Schweißdrüsen an den Lippen, am After, um die Milchleiste und an den Pfotenballen, weshalb sie ihren Körper nicht selbst kühlen können. Ihr könnt ihnen dabei helfen, indem ihr sie z. B. immer wieder mit zuvor in kühles Wasser getauchten Händen streichelt.

Eine andere Möglichkeit ist, entweder Handtücher in kaltes Wasser zu tauchen und ihnen als Liegeplatz auf den Boden zu legen oder eine Kühlmatte für Haustiere zu kaufen.

Es gibt in einigen Läden auch schon kleine Pools für Haustiere zu kaufen, aber genauso gut geht auch, wenn ihr z. B. einen Zierbrunnen oder ein leeres Katzenklo mit Wasser befüllt und dann z. B. Tischtennisbälle oder Robofische drin schwimmen lasst. Dann haben die Katzen nicht nur Abkühlung sondern auch Abwechslung.

Für eine leckere Abkühlung könnt ihr sorgen, indem ihr z. B. Katzenmilch, einen SchleckSnack oder das Lieblingsnassfutter (mit etwas Wasser vermischt) in kleine Förmchen (z. B. den Deckel einer Wasserflasche) füllt und einfriert, also quasi ein Katzeneis macht. Etwas antauen lassen und die Miezen können es sich schmecken lassen.

So kommt ihr gut durch den Sommer 🐾🌞